Voltige

Was ist Voltige?
Wolan_Marcel
Voltige ist:
Kunstturnen und Akrobatik kombiniert mit Tanz auf dem Pferd

Während einem Voltigewettkampf läuft das an der Longe geführte Pferd einen grossen Kreis (Zirkel). Auf dem Rücken ihres Pferdes müssen alle Voltigierer und Voltigiererinnen zuerst allein ein Pflichtprogramm zeigen, dass aus Übungen besteht, die Körperspannung, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit testen.

In einem zweiten Teil zeigen die Gruppenmitglieder eine Kür, bei der jeweils ein bis drei Voltigierer/innen gleichzeitig auf dem Pferd sind. Dort zeigen sie ein frei zusammengestelltes Kür-Programm harmonisch zur Musik.

Drei oder vier Richter/innen bewerten die Leistungen der Voltigierenden auf einer Notenskala von 1-10.

Eine Turniergruppe besteht aus sechs Voltigierer/innen, einer/einem Longenführer/in und einem Pferd. In den tiefsten Kategorien (B und BJ) zeigen die Kinder die Pflicht im Galopp und die Kür im Schritt. In den höheren Kategorien (A, L, M, S - in aufsteigender Reihenfolge) sind sowohl Pflicht als auch Kür im Galopp.

Zudem gibt es die Kategorie Einzel: Dort turnt der/die Voltigierer/in das Pflicht- und Kürprogramm allein im Galopp.

In der Kategorie Pas-de-Deux (dt. Doppel) wird die Kür zu zweit im Galopp gezeigt.

up
 

Aktualisiert am 12.02.2023

InstagramFacebook

© 2003 - 2024 by Voltigegruppe Neuwies, Weiach (CH)
Kontakt zum Webmaster: