Ursprung

Seit vielen Jahrhunderten wird voltigiert, im römischen Reich, zu Zeiten des Rittertums und später im deutschen Turniersport.
Schon immer stand diese sportliche Betätigung in hohem Ansehen. Voltigieren heisst, am galoppierenden Pferd gymnastisch-turnerische Übungen auszuführen.
Die VoltigiererInnen erhalten dadurch eine gute gymnastische Ausbildung.
Sie lernen ihren Körper zu beherrschen und sich in die sportliche Gemeinschaft einer Gruppe einzuordnen.
Viele internationale Spring-, Dressur- und MilitaryreiterInnen sind über das Voltigieren in den Pferdesport eingestiegen.

Voltigieren ist und bleibt Grundausbildung für alle Pferdesportarten. Seit 1984 ist Voltigieren eine offizielle FEI Pferdesportart und international reglementiert; Weltmeisterschaften und Europameisterschaften finden im Zwei-Jahres-Rhythmus statt.
1996 wurde das Voltigieren als Jugend- und Sport- Disziplin - Bereich Pferdesport - in das Programm der Eidgenössischen Sportschule Magglingen aufgenommen.

up
 

Aktualisiert am 23.09.2017

© 2003 - 2017 by Voltigegruppe Neuwies, Weiach (CH)
Kontakt zum Webmaster: